• Menü

Suchergebnisse zu "Schäden":

01.10.2018

• Auch bei Aufstockung soll hoher Brandschutzstandard gelten! Bauexperten warnen vor Abstrichen beim Brandschutz

Bis zu 1,5 Millionen neue Wohnungen hat die Bundesregierung vor wenigen Tagen als Ergebnis des sogenannten Wohngipfels in Aussicht gestellt. Die geplanten Reformen der Bauvorschriften könnten zulasten des vorbeugenden Brandschutzes gehen. Dies wäre aus Sicht des Deutschen Instituts für vorbeugenden Brandschutz (DIvB) ein großer Fehler.
... lesen Sie bei EnBauSa weiter ...

26.09.2018

• Schäden an der Mietsache: Streitthema Schadensersatz

Spätestens zum Ende des Mietverhältnisses werden regelmäßig Schäden an der Mietsache offenbar. Diese Erfahrung machen Vermieter von Wohnraum genauso wie die vermietenden Eigentümer von Gewerbeimmobilien. Ob der Vermieter dem Mieter eine Frist zur Schadensbehebung einzuräumen hat, bevor er Schadensersatz verlangen kann, dies hat nun der BGH entschieden.
... lesen Sie bei Haus & Grund Rheinland weiter ...

30.08.2018

• Wohngebäudeversicherung: die häufigsten und teuersten Schäden

2017 verursachte die Gefahr „Leitungswasser“ die meisten Schäden und war in Summe auch am teuersten für die Versicherer. Dies zeigen aktuelle GDV-Zahlen. Zwischen 2011 und 2017 gab es bei Sturm-, Hagel- und erweiterten Elementarschäden immense Schwankungen, was Schadenzahl, Versicherungsleistungen und Durchschnittsschaden betrifft. Bei Feuer- und vor allem bei Leitungswasserschäden zeigt der Trend hier meist klar nach oben.
... lesen Sie beim Versicherungsjournal weiter ...

30.07.2018

• Kind verursacht Wasserschaden Haben die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt?

Ein Wohngebäudeversicherer wollte nach einem Wasserschaden einen Teil der Kosten von den Eltern des Kindes einfordern, das den Schaden verursachte. Der Grund: Sie hätten ihre Aufsichtspflicht verletzt. Die Richter des Oberlandesgerichts Düsseldorf waren jedoch anderer Meinung.
... lesen Sie bei Pfefferminzia.de weiter ...

18.07.2018

• Wohnungseigentümer muss Sanierung von Dachterrasse unter Umständen allein bezahlen

In Wohnungseigentumsgemeinschaften kommt es schnell zu Streit, wenn es darum geht, wer die Kosten einer Instandhaltungsmaßnahme zahlen muss. Dabei liegt der Teufel im Detail der Teilungserklärung. Hier kann es Formulierungen geben, die einen Sondereigentümer verpflichten, Schäden an konstruktiven Gebäudeteilen allein zu bezahlen. Der Bundesgerichtshof hat jetzt so eine Klausel bestätigt.
... lesen Sie bei Haus & Grund Rheinland weiter ...

weitere Artikel filtern und anzeigen lassen:

weitere Artikel hier suchen: