• Menü

Suchergebnisse zu Pressemitteilungen

20.06.2024

• Elementarschäden:
Haus & Grund fordert Nein zu Pflichtversicherung

„Die Kosten des Wohnens haben für viele Menschen die Grenze des Tragbaren erreicht. Deshalb darf es keine Pflichtversicherung für Elementarschäden geben.“ Das sagte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke anlässlich des heutigen Treffens von Bundeskanzler Olaf Scholz mit den Länderchefs in Berlin.
... lesen Sie bei Haus & Grund Deutschland weiter ...

03.06.2024

• Haus & Grund rät zu Elementarschadenversicherung

Pflichtversicherung ist keine Lösung – Prävention hat Priorität
Die jüngsten Hochwasser in Baden-Württemberg und Bayern haben erneut gezeigt, wie wichtig es ist, sich gegen Elementarschäden wie Überschwemmung und Erdrutsch abzusichern. Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland rät daher jedem Hauseigentümer in Deutschland, eine entsprechende Erweiterung der bestehenden Wohngebäudeversicherung zu prüfen.
... lesen Sie bei Haus & Grund Deutschland ...

30.05.2024

• Am 30. Mai 2024 ist für Berlin ein neuer Mietspiegel erschienen.

Haus & Grund Berlin begrüßt grundsätzlich den Mietspiegel 2024. Nach dem Chaos, das der ehemalige Rot-Rot-Grüne Senat durch den verfassungswidrigen Mietendeckel auch im Bereich des Mietspiegels angerichtet hatte, gibt es wieder einen Preisspiegel, mit dem auch private Vermieter leben können. Das ist der Grund, warum unser Verband sich entschlossen hat, den Mietspiegel 2024 als qualifiziert anzuerkennen.
... lesen Sie bei Haus & Grund Berlin weiter ...

28.05.2024

• Unser Leitbild
Wir feiern 75 Jahre Grundgesetz

Das Grundgesetz ist nicht nur das Fundament unseres Zusammenlebens in einem demokratischen Rechtsstaat. Es garantiert Freiheit und Eigentum als tragende Pfeiler unserer Demokratie. Haus & Grund Deutschland feiert das 75jährige Jubiläum des Grundgesetzes, denn Freiheit und Eigentum sind auch die zentralen Werte unseres Verbandes.
... lesen Sie bei Haus & Grund Deutschland ...

24.04.2024

• Wohnungs- und Immobilienwirtschaft begrüßt das Ziel des Nationalen Aktionsplans gegen Wohnungslosigkeit

Das Bundeskabinett hat heute den Nationalen Aktionsplan gegen Wohnungslosigkeit (NAP W) gebilligt. Die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie die privaten Haus- und Grundeigentümer begrüßen angesichts stetig steigender Zahlen von Wohnungs- und Obdachlosen in Deutschland die Initiative des Bundes für einen nationalen Aktionsplan grundsätzlich.
... lesen Sie bei Haus & Grund Deutschland weiter ...

weitere Artikel filtern und anzeigen lassen:

weitere Artikel hier suchen: