Suche

Rathaus Wilmersdorf
Herzlich willkommen bei
Haus & Grund in Berlin-Wilmersdorf

Kontakt

Haus- und Grundbesitzer-Verein Wilmersdorf e.V.

Güntzelstraße 55

10717 Berlin

Tel.: 030 / 883 15 68
Fax.: 030 / 886 282 02
E-Mail:info@hug-wilmersdorf.de

Nachricht schreiben, auch zum Newsletter anmelden

Schlagzeilen

20.2.2018 bis 23.2.2018
bautec
Messegelände Berlin
Haus & Grund Berlin finden Sie in Halle 25, Stand 212, täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
gemeinsam mit dem RDM, dem Grundeigentum-Verlag und der SHK-Innung.
Ein Gutschein für ein Tagesticket hat der Zeitschrift DAS GRUNDEIGENTUM Heft 2 (2018) beigelegen.
... informieren Sie sich direkt auf der bautec - website ...

16.2.2018
Variowohnungen: Wohnen wie in einem riesigen Holzwürfelspiel
Von außen sieht das Wohnheim „Woodie“ in Hamburg-Wilhelmsburg aus wie ein riesiges Holzwürfelspiel. Auf dem früheren Gelände der Bundesgartenschau stapeln sich 371 Holzcontainer auf einem Betonsockel. Jeder von ihnen ist eine kleine Wohnung mit Bett, Stuhl, Pantry-Küche. In einem wohnt seit Oktober Svenja Baumfalk. Die 23-Jährige studiert BWL und Eventmanagement – gerade mal zwei S-Bahnhaltestellen liegt ihre Hochschule von dem Wohnheim entfernt. Ihre Bleibe findet die Studentin vor allem gemütlich praktisch: „Man fühlt sich wie in einem Kokon und muss wirklich wenig heizen.“ Doch die Holzwohnungen sind nicht nur für ihre studentischen Bewohner praktisch. Auch für die Bauträger bietet „Woodie“ Vorteile.
... lesen Sie im Handelsbatt weiter ...

16.2.2018
Von der Räum- und Streupflicht in einer Spielstraße
In einem verkehrsberuhigten Bereich ist im Rahmen des Winterdienstes auch jener Bereich von Schnee und Eis zu befreien beziehungsweise mit abstumpfenden Mitteln zu streuen, der bevorzugt dem Fußgängerverkehr dient. Das hat der 4. Senat des Kammergerichts Berlin entschieden (4 U 57/16).
... lesen Sie den Bericht im VersicherungsJournal ...

14.2.2018
Vermieter-Verband kritisiert Groko-Pläne als "Augenwischerei"
Die Pläne der Groko für die Sicherung bezahlbarer Mieten werden von allen Seiten kritisiert. Während sie dem Mieterverein nicht weit genug gehen, bezeichnet sie Vermieter-Vertreter Kai Warnecke als "Augenwischerei": Dass nach den Plänen nur noch acht Prozent der Modernisierungskosten (statt bislang elf) auf die Miete umgelegt werden können, würde nur dafür sorgen, dass sinnvolle Modernisierungen nicht mehr wirtschaftlich seien, Spekulanten würden sich dadurch jedoch nicht abschrecken lassen.
... lesen Sie und hören Sie das Interview bei rbb INFOradio ...

11.2.2018
Macht Smart Home mein Heim wirklich sicher?
Licht und Heizung werden übers Smartphone gesteuert, und die Überwachungskamera alarmiert sofort per Handy. Neue Technologien sollen helfen, das eigene Heim besser vor Einbrechern zu schützen. Doch ist ein Smart Home tatsächlich ein „Safe Home“?
... lesen Sie Pro und Contra beim GDV ...

Meinungen und Rechtshinweise

Grenzen der Modernisierung

21.1.2018
Der Bundesgerichtshof hat in einem jetzt bekannt gewordenen Beschluss vom 21.11.2017 – VIII ZR 28/17 – einen Rechtsstreit aus Berlin zum Anlass genommen, sich nach einer Entscheidung aus dem Jahre 1972 – VIII ZR 91/70 – wieder einmal mit dem Thema zu beschäftigen, ob ein Modernisierungsvorhaben auch gewisse Grenzen zu beachten hat.

In dem zu entscheidenden Fall ging es um weitreichende Modernisierungsmaßnamen, die sogar die Veränderung des Zuschnitts der Wohnräume und des Bades beinhalteten, wie aber auch quasi den Anschluss eines Dachbereiches zu der darunter liegenden Wohnung mit Einbringen einer neuen Treppe und vielen anderen Arbeiten, die gemeinhin klassische Modernisierungsarbeiten darstellen, wie z.B. die Modernisierung der Elektroanlage, den Einbau einer modernen Heizung, den Austausch von Fenstern und Türen, wie aber auch die Verlegung von noch über Putz geführten Elektroleitungen in den Bereich unter Putz.

... lesen Sie hier den ganzen Hinweis von RA Wolfgang Becker ...



... zu weiteren Hinweisen :
  • BGH zur Indexmieterhöhung

Grundsteuer, Mietspiegel, Mietpreisbremse, Sozialwohnungen

24.1.2018
Streit zwischen Land und Bund über Sozialwohnungen in Berlin eskaliert
470.000 Hektar besitzt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und mehr als 37.000 Wohnungen – die BImA ist damit nach eigenem Bekunden „eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands“. Die BImA gehört dem Bund. In Deutschland herrscht dramatische Not an billigen Mietwohnungen und Sozialimmobilien. Wie viele Grundstücke verkaufte die BImA zur Linderung der Not zu günstigen Preisen an Länder und Kommunen in den vergangenen zwei Jahren? Elf!
... lesen Sie den Artikel im Tagesspiegel ...

5.1.2018
Mieten-Explosion wegen Grundsteuerreform
Neue Formel: Immobilieneigentümern droht 30-fache Grundsteuer-Erhöhung

Der Eigentümerverband Haus & Grund warnt vor erheblichen Belastungen für Hausbesitzer und Mieter durch die geplante Grundsteuerreform und fordert die Bundesregierung auf, die Reform zu stoppen.
Wie FOCUS berichtet, hat der Verband für 500 Immobilien in verschiedenen Städten die Grundsteuer nach der neuen Formel berechnet und eine Erhöhung um durchschnittlich das 30-fache ermittelt.
... lesen Sie bei Focus online weiter ...

29.11.2017
Wohnungsnot in Berlin: Diese Tipps geben Wohn-Experten den Berliner Mietern
Am Mittwoch haben Leser der Berliner Morgenpost die Telefonaktion zum Thema Mieten, Wohnen und Kaufen genutzt und ihre Fragen an die Experten Dieter Blümmel vom Eigentümerverband Haus und Grund, Reiner Wild vom Berliner Mieterverein und Dirk Wohltorf vom Immobilienverband IVD gestellt. Dies sind die wichtigsten Fragen und Antworten.
... lesen Sie den Artikel in der Morgenpost ...

20.11.2017
Streitgespräch über Mieten Wer ist verantwortlich für die Wohnungsnot in Berlin?
Der Präsident des größten Immobilienwirtschaftsverbandes (Kai H. Warnecke, Haus & Grund Deutschland) diskutiert mit dem Direktor des Deutschen Mieterbundes (Lukas Siebenkotten) über Mietsteigerungen, Mietspiegel und Rendite.
... lesen Sie im Tagesspiegel weiter ...

Berliner Mietspiegel 2017: Quo vadis Berliner Mieten?

Am 13.6.2017 hat Haus & Grund Berlin eine Info-Veranstaltung zum Berliner Mietspiegel 2017 im Grand Hyatt Berlin durchgeführt.

Überblick

Vorstand

vorvorstand
Erfahren Sie mehr über den Vorstand von Haus & Grund Wilmersdorf
» weiter

Beratung & Service

vorberatung
Erfahren Sie hier, was wir für Sie tun können
» weiter

Veranstaltungen

vorveranstaltung
Erfahren Sie hier mehr über unsere Veranstaltungen
» weiter

Aktuelles: Miete, Mietpreisbremse & Co.

themen-vor
Aktuelle Informationen von Haus & Grund
» weiter

Geschäftsstelle / Wir über uns

vorwirueberuns
Was Sie von unserem Verein als Teil der Eigentümer-Schutzgemeinschaft Haus & Grund Deutschland erwarten dürfen
» weiter

Mitglieder empfehlen sich

vormitgliederempfehlung
Angebote von Dienst- und Werkleistungen durch unsere Mitglieder
» weiter

Meinungen, Rechtshinweise

vor-drei-affen
Meinungen zu aktuellen Fragen
» weiter

Fördermittel, Immobiliendarlehen

vorfinanz
Fördermittel, Immobiliendarlehen
» weiter

Pressemitteilungen

16.02.2018

Nicht endlos zerreden, sondern entscheiden und umsetzen

Haus & Grund warnt vor noch mehr Experten-Runden in der Wohnungspolitik
» weiter
14.02.2018

Studie: Mietpreisbremse wirkt sehr begrenzt, hilft aber nicht

Haus & Grund bekräftigt Forderung nach Abschaffung
» weiter
12.02.2018

Grundsteuer C kein Mittel gegen Baulandknappheit

Vor allem finanzschwache Eigentümer wären betroffen
» weiter

So finden Sie zu uns:

Direkt am U-Bahnhof Güntzelstraße nahe Bundesallee, gegenüber ADAC

Mitglieder und ihre Immobilie

Mitglied werden

Informationen für Interessierte

Download/Ausdruck pdf-Datei mit Satzung und Aufnahmeantrag

Download-Center und interessante LINKs

beste Verbindungen:


  • BBSR Wohnungsmarkt Prognose 2030
  • GDV Einbruchreport 2015
  • BERLIN: Stadtentwicklungsplan Wohnen 2025
  • Richtiges Lüften in Haus und Wohnung. Fachverband Gebäude-Klima e.V.
  • BSR
  • Winterdienst in Berlin

Hinweis auf die neu geordneten Download-Bereiche bei den Themen
  • Neues von Haus & Grund
  • Miete und Mietspiegel
  • Energetische Sanierung