Suche

Rathaus Wilmersdorf
Herzlich willkommen bei
Haus & Grund in Berlin-Wilmersdorf

Kontakt

Haus- und Grundbesitzer-Verein Wilmersdorf e.V.

Güntzelstraße 55

10717 Berlin

Tel.: 030 / 883 15 68
Fax.: 030 / 886 282 02
E-Mail:info@hug-wilmersdorf.de

Nachricht schreiben, auch zum Newsletter anmelden

In eigener Sache

Weiterempfehlen Drucken
Wir haben die Struktur im Hauptmenu etwas verändert.
Sie finden die angebotenen downloads und newsletter-Hinweise anderer Institutionen nunmehr direkt im Hauptmenu in einer eigenen Rubrik konzentriert. Ebenso haben wir die Rubrik "Energetische Sanierung" nunmehr als Hauptrubrik eingestellt.

Wir hoffen, dass unsere Informationen damit für Sie etwas übersichtlicher werden.

Schlagzeilen

19.1.2018
KfW erhöht Zinsen
für die Darlehen in den Wohneigentumsprogrammen 124 und 134,
sowie Energieeffizient Bauen Programmnummer 153.
... lesen Sie auch unsere Rubrik Fördermittel, Immobiliendarlehen / KfW ...

18.1.2018
Explodierende Preise – Wer kann Wohnen noch bezahlen?
phoenix Runde vom 18.01.18, 22.15 - 23.00 Uhr
... sehen Sie sich das Video der Fernsehdebatte mit Kai H.Warnecke an ...

18.1.2018
Erste Energieausweise älterer Wohnhäuser werden dieses Jahr ungültig
Die ersten Energieausweise für ältere Wohngebäude werden Mitte des Jahres ungültig. Sie haben eine Laufzeit von zehn Jahren und sind ab Juli 2008 für Häuser mit einem Baujahr vor 1966 ausgestellt worden. Hauseigentümer der betroffenen Gebäude müssen aber nur einen aktuellen Energieausweis vorlegen, wenn sie ihr Haus in naher Zukunft verkaufen, vermieten oder verpachten wollen. Darauf verweist die Deutsche Energie-Agentur (dena).
... lesen Sie bei der dena weiter ...

16.1.2018
Vor-Ort-Beratung - individueller Sanierungsfahrplan Energieberatung für Wohngebäude
gefördert vom BMWi Energieberatung für Wohngebäude
Einfach mal drauf lossanieren geht oft nach hinten los. Für langfristig hohen Wohnkomfort und niedrige Heizkosten vereinbaren Sie besser einen Termin für eine Energieberatung vor Ort. Das BMWi übernimmt bis zu 60 Prozent der Kosten.
Die Energieberatung vor Ort läuft folgendermaßen ab: Ein Energieberater kommt zu Ihnen und nimmt den Zustand Ihres Gebäudes genau unter die Lupe. Anschließend erhalten Sie ein Sanierungskonzept bzw. einen individuellen Sanierungsfahrplan ganz nach Ihren Vorstellungen und Ihrem Budget – entweder für eine komplette oder schrittweise Sanierung mit aufeinander abgestimmten Maßnahmen zum Energiesparen (individueller Sanierungsfahrplan).
... lesen Sie beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie weiter ...

16.1.2018
Nach Klage von Verbraucherschützern, Bausparkassen lenken ein
Wird der Streit nun endlich beigelegt? Der Chef der Bausparkasse Wüstenrot, Bernd Hertweck, hat seine Bereitschaft erklärt, eine Klausel in Bausparverträgen anzupassen, wonach der Anbieter Verträge 15 Jahre nach Abschluss kündigen kann. Im Herbst 2017 hatten Verbraucherschützer dagegen geklagt und vor dem Berliner Landgericht in zentralen Punkten Recht bekommen.
... lesen Sie bei Pfefferminzia weiter ...

Meinungen und Rechtshinweise

Grenzen der Modernisierung

21.1.2018
Der Bundesgerichtshof hat in einem jetzt bekannt gewordenen Beschluss vom 21.11.2017 – VIII ZR 28/17 – einen Rechtsstreit aus Berlin zum Anlass genommen, sich nach einer Entscheidung aus dem Jahre 1972 – VIII ZR 91/70 – wieder einmal mit dem Thema zu beschäftigen, ob ein Modernisierungsvorhaben auch gewisse Grenzen zu beachten hat.

In dem zu entscheidenden Fall ging es um weitreichende Modernisierungsmaßnamen, die sogar die Veränderung des Zuschnitts der Wohnräume und des Bades beinhalteten, wie aber auch quasi den Anschluss eines Dachbereiches zu der darunter liegenden Wohnung mit Einbringen einer neuen Treppe und vielen anderen Arbeiten, die gemeinhin klassische Modernisierungsarbeiten darstellen, wie z.B. die Modernisierung der Elektroanlage, den Einbau einer modernen Heizung, den Austausch von Fenstern und Türen, wie aber auch die Verlegung von noch über Putz geführten Elektroleitungen in den Bereich unter Putz.

... lesen Sie hier den ganzen Hinweis von RA Wolfgang Becker ...



... zu weiteren Hinweisen :
  • BGH zur Indexmieterhöhung

Grundsteuerreform, Mietspiegel 2017 und Mietpreisbremse

5.1.2018
Mieten-Explosion wegen Grundsteuerreform
Neue Formel: Immobilieneigentümern droht 30-fache Grundsteuer-Erhöhung

Der Eigentümerverband Haus & Grund warnt vor erheblichen Belastungen für Hausbesitzer und Mieter durch die geplante Grundsteuerreform und fordert die Bundesregierung auf, die Reform zu stoppen.
Wie FOCUS berichtet, hat der Verband für 500 Immobilien in verschiedenen Städten die Grundsteuer nach der neuen Formel berechnet und eine Erhöhung um durchschnittlich das 30-fache ermittelt.
... lesen Sie bei Focus online weiter ...

29.11.2017
Wohnungsnot in Berlin: Diese Tipps geben Wohn-Experten den Berliner Mietern
Am Mittwoch haben Leser der Berliner Morgenpost die Telefonaktion zum Thema Mieten, Wohnen und Kaufen genutzt und ihre Fragen an die Experten Dieter Blümmel vom Eigentümerverband Haus und Grund, Reiner Wild vom Berliner Mieterverein und Dirk Wohltorf vom Immobilienverband IVD gestellt. Dies sind die wichtigsten Fragen und Antworten.
... lesen Sie den Artikel in der Morgenpost ...

20.11.2017
Streitgespräch über Mieten Wer ist verantwortlich für die Wohnungsnot in Berlin?
Der Präsident des größten Immobilienwirtschaftsverbandes (Kai H. Warnecke, Haus & Grund Deutschland) diskutiert mit dem Direktor des Deutschen Mieterbundes (Lukas Siebenkotten) über Mietsteigerungen, Mietspiegel und Rendite.
... lesen Sie im Tagesspiegel weiter ...

Berliner Mietspiegel 2017: Quo vadis Berliner Mieten?

Am 13.6.2017 hat Haus & Grund Berlin eine Info-Veranstaltung zum Berliner Mietspiegel 2017 im Grand Hyatt Berlin durchgeführt.

Überblick

Vorstand

vorvorstand
Erfahren Sie mehr über den Vorstand von Haus & Grund Wilmersdorf
» weiter

Beratung & Service

vorberatung
Erfahren Sie hier, was wir für Sie tun können
» weiter

Veranstaltungen

vorveranstaltung
Erfahren Sie hier mehr über unsere Veranstaltungen
» weiter

Aktuelles: Miete, Mietpreisbremse & Co.

themen-vor
Aktuelle Informationen von Haus & Grund
» weiter

Geschäftsstelle / Wir über uns

vorwirueberuns
Was Sie von unserem Verein als Teil der Eigentümer-Schutzgemeinschaft Haus & Grund Deutschland erwarten dürfen
» weiter

Mitglieder empfehlen sich

vormitgliederempfehlung
Angebote von Dienst- und Werkleistungen durch unsere Mitglieder
» weiter

Meinungen, Rechtshinweise

vor-drei-affen
Meinungen zu aktuellen Fragen
» weiter

Fördermittel, Immobiliendarlehen

vorfinanz
Fördermittel, Immobiliendarlehen
» weiter

Pressemitteilungen

23.01.2018

Belange der Wohnungseigentümer im Koalitionsvertrag ergänzen

Gesetze müssen verständlich formuliert werden
» weiter
15.01.2018

Bundesverfassungsgericht muss bei der Grundsteuer schnell Rechtssicherheit schaffen

Haus & Grund warnt vor massiven Belastungen für Eigentümer
» weiter
12.01.2018

Sondierungsergebnis: Alte Koalition ohne neue Ideen

Haus & Grund fordert positive Signale für die Wohnungspolitik
» weiter

So viel NEUES hat das neue Jahr

hier eine unverbindliche Übersicht:

zum 1.: Gesetzesänderungen 2018 via impulse.de:
Am 1. Januar 2018 treten in Deutschland zahlreiche Gesetzesänderungen und neue Gesetze in Kraft. Was Unternehmer, Steuerzahler, Sparer und Familien jetzt wissen sollten.
... lesen Sie bei impulse.de weiter ...

zum 2.: Gesetzesänderungen 2018 via ZDF - Was ist neu 2018?
Im kommenden Jahr müssen sich die Verbraucher wieder auf zahlreiche Neuerungen einstellen. So sollen die Sozialabgaben sinken, die Hartz-IV-Sätze steigen und der 500-Euro-Schein nach und nach verschwinden. Auch für Urlauber und Bauherren bringt das Jahr 2018 einige Änderungen.
... lesen Sie beim ZDF weiter ...

zum 3.: Gesetzesänderungen 2018 via Deutsche Handwerkszeitung:
Änderungen 2018: Neue Gesetze und Vorschriften, die Sie kennen sollten.
Betriebsrente, Werkvertragsrecht und Datenschutzgrundverordnung – dies sind nur ein paar Themen, die 2018 wichtig werden. Was sich für Betriebe und Verbraucher im neuen Jahr ändert, zeigt unsere Übersicht zu den Änderungen 2018.
... lesen Sie bei Deutsche Handwerkszeitung weiter ...

zum 4.: Gesetzesänderungen 2018 via Focus.de
Höhere Steuern für Investmentfonds, mehr Mindestunterhalt für Scheidungskinder, höhere Preisaufschläge für gebuchte Reisen – 2018 gibt es auch Neuerungen in den Bereichen Verbraucher und Geld. FOCUS Online sagt Ihnen, wo im neuen Jahr für Sie mehr Geld fließt und was teurer wird.
... lesen Sie bei Focus-online weiter ...

So finden Sie zu uns:

Direkt am U-Bahnhof Güntzelstraße nahe Bundesallee, gegenüber ADAC

Mitglieder und ihre Immobilie

Mitglied werden

Informationen für Interessierte

Download/Ausdruck pdf-Datei mit Satzung und Aufnahmeantrag

Download-Center und interessante LINKs

beste Verbindungen:


  • BBSR Wohnungsmarkt Prognose 2030
  • GDV Einbruchreport 2015
  • BERLIN: Stadtentwicklungsplan Wohnen 2025
  • Richtiges Lüften in Haus und Wohnung. Fachverband Gebäude-Klima e.V.
  • BSR
  • Winterdienst in Berlin

Hinweis auf die neu geordneten Download-Bereiche bei den Themen
  • Neues von Haus & Grund
  • Miete und Mietspiegel
  • Energetische Sanierung