Suche

Themen
Haus & Grund informiert -
aktuell und auf den Punkt.

Mietspiegel 2017 und Mietpreisbremse

Weiterempfehlen Drucken

Haus & Grund Berlin beantragt einen Regressionsmietspiegel

„Haus & Grund Berlin beantragt für den zu erarbeitenden Mietspiegel 2019, keine Fortschreibung der Daten vorzunehmen. Stattdessen soll eine Neuausschreibung durchgeführt werden mit dem Ziel der Erstellung eines Regressionsmietspiegels unter Berücksichtigung einer Neuaufstellung der Wohnlagezuordnungen nach wissenschaftlichen Methoden.
... lesen Sie die Pressemitteilung von Haus & Grund Berlin ...

Gericht kippt Mietpreisbremse für München

Paukenschlag! Gericht kippt Mietpreisbremse für München
Die Mietpreisbremse im Freistaat Bayern steht auf der Kippe! Am Mittwoch hat das Amtsgericht München die Klage eines Mieters abgewiesen, weil die Richter die bayerische Verordnung für fehlerhaft halten und deshalb nicht mehr anwenden wollen. Im Urteil heißt es: „Die Mieterschutzverordnung des Freistaats Bayern ist für München nicht anwendbar.“
... lesen Sie weiter bei Merkur.de ...

Private Eigentümer erkennen Mietspiegel nicht als qualifiziert an

Der Verband der privaten Eigentümer Haus & Grund Berlin erkennt den Mietspiegel 2017 nicht als „qualifiziert“ an und kritisiert die Aussagen von Mietervereinen und Teilen der Politik in der Mieten-Diskussion. Anlässlich der Vorstellung des Mietspiegels durch Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher bemängelt Dr. Carsten Brückner das Zustandekommen des Zahlenwerks. „Lediglich 75 Prozent der erhobenen Daten haben Berücksichtung gefunden“, so der Vorsitzende des Landesverbands von Haus & Grund, „das führt zu einem Bild das nicht der Wirklichkeit entspricht, um das Mietniveau künstlich zu senken."
... lesen Sie die komplette Pressemitteilung von Haus & Grund Berlin ...

Horrende Abstandszahlungen: Mieter zocken Mieter ab

Mieter verlangen von Nachmietern immer häufiger hohe Abstandssummen - für Küche, Möbel, Einrichtungsgegenstände. Weigert sich der Interessent, geben sie seine Daten nicht an den Vermieter weiter.
Das Angebot im Internet ist ein Traum. Ein 70 Quadratmeter großes Dachgeschoss in Berlin-Mitte mit Blick auf den Fernsehturm. Parkett, ordentliche Einbauküche, Bad mit Schieferfliesen und Regendusche, dazu bodentiefe Fenster und, der Clou, zwei gigantische Balkone. Und alles für 1100 Euro Warmmiete. Der Interessent liest und staunt, dann stolpert er über den letzten Absatz des Inserats: „Diese Wohnung wird nur möbliert übergeben. Der Nachmieter muss meine Einrichtung und die Küche übernehmen, Fixpreis 5000 Euro. Wer dazu nicht bereit ist, dessen Daten werde ich dem Vermieter nicht weitergeben.“
... lesen Sie bei der FAZ weiter ...

Aktuelles im Überblick

Miete / Mietpreisbremse / Umwandlungsverbot

mietpreis-vor
Mietpreisbremse Bestellerprinzip
» weiter

Energetische Sanierung / Vollwärmeschutz / Trinkwa...

energie-vor
Energetische Sanierung
» weiter

Mess- und Eichgesetz

messeneichen-vor
Mess- und Eichgesetz
» weiter

Neues von Haus & Grund

PMs_CoP_Vs
In diesem Bereich finden Sie die Haus & Grund Pressemeldungen
» weiter

Gerichtsurteile kommentiert

vorrecht
Hier finden Sie Auslegungen und Hinweise zu aktuellen Gerichtsurteilen
» weiter

Download-Center und wichtige LINKs

vorprovisorisch
Mietspiegel, Sachverständige, Investitionsbank Berlin und andere wichtige Adressen
» weiter

Mietpreisbremse: unwirksam, irreparabel, verfassungswidrig.

Hürden abbauen, statt neue errichten.

„Die Mietpreisbremse ist gescheitert. Und sie musste scheitern. Die Mietpreisbremse ist ein Instrument, das lokale Wohnraumknappheit verschärft, und muss deshalb schnellstmöglich abgeschafft werden.“ So kommentierte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke heute in Berlin Forderungen des Mieterbundes nach Verschärfungen der Mietpreisbremse. Auch durch Nachjustierungen an der einen oder anderen Stelle ließe sich das Problem der Wohnraumknappheit nicht beheben.
... lesen Sie die komplette Pressemitteilung vom 7.12.2016 ...

Kai H. Warnecke Präsident von Haus & Grund Deutschland

Wie der Ziehvater so der Sohn
Kommentar von Dr. Kai H. Warnecke (Präsident Haus & Grund Deutschland)
Der Wahlkampf für die Bundestagswahl 2017 hat begonnen. Die ersten Themen sind gesetzt.

... lesen Sie weiter im newsletter des Zentralverbandes Haus & Grund Deutschland ...


Politik muss die Menschen mitnehmen, nicht über sie hinweg regieren


Die Mitgliederversammlung von Haus & Grund Deutschland hat Kai H. Warnecke (44) zum neuen Präsidenten gewählt. Der promovierte Jurist folgt auf Rolf Kornemann an der Spitze der mit rund 900.000 Mitgliedern größten Vereinigung privater Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Deutschland.

... lesen Sie die Pressemeldung des Zentralverbandes ...

Kontakt

Haus- und Grundbesitzer-Verein Wilmersdorf e.V.

Güntzelstraße 55

10717 Berlin

Tel.: 030 / 883 15 68
Fax.: 030 / 886 282 02
E-Mail:info@hug-wilmersdorf.de

Nachricht schreiben, auch zum Newsletter anmelden

So finden Sie zu uns:

Direkt am U-Bahnhof Güntzelstraße nahe Bundesallee, gegenüber ADAC

Mitglieder und ihre Immobilie

Mitglied werden

Informationen für Interessierte

Download/Ausdruck pdf-Datei mit Satzung und Aufnahmeantrag

Download-Center und interessante LINKs

beste Verbindungen:


  • BBSR Wohnungsmarkt Prognose 2030
  • GDV Einbruchreport 2015
  • BERLIN: Stadtentwicklungsplan Wohnen 2025
  • Richtiges Lüften in Haus und Wohnung. Fachverband Gebäude-Klima e.V.
  • BSR
  • Winterdienst in Berlin

Hinweis auf die neu geordneten Download-Bereiche bei den Themen
  • Neues von Haus & Grund
  • Miete und Mietspiegel
  • Energetische Sanierung